Lehrabend Februar!

Am kommenden Dienstag, den 06. Februar 2018, findet mit dem Lehrabend Februar der erste Lehrabend des neuen Jahres im Bürgerhaus in Bauerbach statt. Ab 19:00 Uhr referiert KLW Marcus Rolbetzki zu den Themen “Tandem-SR” und „Abseits“. Außerdem werden die Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter vorgestellt, die den diesjährigen Neulingslehrgang erfolgreich abgeschlossen haben.

Fleißige Helfer für den Aufbau werden ab 18:15 Uhr gerne gesehen.

Unentschuldigtes Fehlen kann satzungsgemäß bestraft werden – Abmeldungen/Entschuldigungen bitte bis zum 09. Februar 2018 nur über die E-Mail Adresse des KSA (info@schiedsrichter-marburg.de).

Geburtstage im Januar

Im Januar konnten folgende Schiedsrichterkollegen ihren Geburtstag feiern:

Hans-Joachim Junk (03.01.)
Andreas Göttig (04.01.)
Matthias Schindler (05.01.)
Robert Kroll (06.01.)
Gerhard Michel (08.01.)
Helmut Wenzel (08.01.)
Karl-Heinrich Auffarth (11.01.)
Walter Happel (13.01.)
Torben Stein (15.01.)
Tobias Hohmann (16.01.)
Ernst Langer (17.01.)
Debi Ali Abdel Rahman (18.01.)
Sebastian Graff (20.01.)
Nico Hermann (22.01.)
Günter Budde (25.01.)
Andreas Stey (27.01.)
Jonas Schick (29.01.)
Karl-Heinz Britschock (30.01.)
Till Brandau (30.01.)

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

Vizemeister aus Marburg schlägt wieder zu!

Die Schiedsrichter-Fußballmannschaft hat beim diesjährigen Hallenturnier der Schiedsrichtervereinigung Wetzlar erneut den zweiten Platz belegt. Nachdem die Vorrunde durchaus enttäuschend verlief, konnte man sich in der KO-Runde steigern und bis ins Finale durchdringen.

Im ersten Spiel erkämpfte man sich ein  0:0 gegen die Schiedsrichtervereinigung Biedenkopf. Die größeren Spielanteile lagen dabei eindeutig bei der Marburger Mannschaft. Co-Coach Fabian Bierau und seine Mannen konnten den Punktverlust jedoch nicht verhindern. Auch im zweiten Spiel zeigte sich die Marburger Mannschaft defensiv gut gestaffelt, musste aber kurz vor Schluss den 0:1-Gegentreffer der Wiesbadener Mannschaft hinnehmen. Mit Coach Waldinger im Rücken sollte das dritte Spiel erfolgreicher gestaltet werden. Allerdings folgt eine indiskutable Leistung und folgerichtig eine 1:3-Niederlage gegen die Schiedsrichtervereinigung Alsfeld. Erster Marburger Torschütze des Tages war Goalgetter Maxi Lotz.

Mit viel Druck ging die Marburger Mannschaft in das letzte Spiel gegen Frankenberg, die  man in den vorherigen Begegnungen mit einigen unserer Spieler unterstützte. Das Spiel konnte man problemlos mit 3:0 für sich entscheiden. Maik Varchmin, Justin Latuszek und Louis Wendler schossen den nie gefährdeten Sieg heraus, der das Viertelfinale bedeutete.

Im Viertelfinale wartete der Sieger der Gruppe B, die Schiedsrichtervereinigung Offenbach, auf die Marburger Mannschaft. Von  Coach Tim Waldinger defensiv eingestellt, erzielte Fabian Bierau kurz vor Schluss nach einem Freistoß den erlösenden Siegtreffer zum 1:0.

Im ausgeglichen gestalteten Halbfinale gegen Gießen schloss Abwerrecke Maik Varchmin einen tollen Spielzug trocken zum Führungstreffer ab. Kurz vor Schluss musste man jedoch den Ausgleich hinnehmen. Im Siebenmeterschießen verwandelten alle Schützen ihren ersten Schuss. Maxi Lotz traf mit dem entscheidenden Siebenmeter, nachdem ein Gießener Schütze den Ball über das Tor setzte.

Unerwartet im Finale angekommen, wartete die Schiedsrichtervereinigung Dillenburg. In einem ausgeglichenen Spiel stellte ein frühes Tor der Dillenburger den 0:1-Endstand her. Am Ende stand ein nach der enttäuschenden Vorrunde nicht mehr erwarteter zweiter Platz. Im Sommer geht es darum, sich für die guten Leistungen der vergangenen Turniere zu belohnen.

Darüber hinaus konnte man den obligatorischen #Stimmungspokal nach Marburg holen. Coach Waldinger zeigte sich mit dem Ergebnis zufrieden, lobte die große Bereitschaft der Marburger Schiedsrichter die Fußballmannschaft zu unterstützen. Ein Dank gilt dem gesamten Betreuer-Team mit Markus Bengelsdorff, Malte Sattler, Fabian Bierau und Jonas Stehling.

8D1564AB-0E2B-4C25-8EC2-189B20F86695
Die Marburger Mannschaft beim diesjährigen Hallenturnier in Münchholzhausen

Für die SR-Fußballmannschaft aktiv waren:
Markus Bengelsdorff (hinten v.l.n.r.), Malte Sattler, Maximilian Lotz, Justin Latuszek, Marius Michel, Fabian Bierau, Philipp Nassauer, Jonas Stehling, Tim Waldinger, Alexander Reimchen (vorne v.l.n.r.), Louis Wendler, Max Vielhaber, Carsten Badouin, Fabio Weber, Maik Varchmin

14 Schiedsrichter schließen Neulingslehrgang erfolgreich ab!

Am heutigen Freitag konnte KLW Marcus Rolbetzki die Anwärterinnen und Anwärter zum Regeltest im Rahmen des diesjährigen Neulingslehrgangs begrüßen. Leider ging die Teilnehmerzahl im Laufe des Lehrgangs aus verschiedenen Gründen zurück.

Erfreulicherweise konnten aber fast alle Teilnehmer die erforderliche Mindestpunktzahl von 50 Punkten erreichen. Beste Teilnehmer waren Kevin Boseniuk (TSV Rauschenberg) und Christian Jüngst (SV Emsdorf) mit 59 von maximal 60 möglichen Punkten. Für den Kreis Marburg sind damit ab sofort 14 neue Schiedsrichter tätig. Fünf Teilnehmer legen die Prüfung im Rahmen des Lehrabends Februar ab, sodass sich die Zahl der Neulinge noch auf 19 erhöhen kann. Neben der schriftlichen Leistungsüberprüfung absolvierten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits am vergangenen Samstag die körperliche Leistungsüberprüfung problemlos.

Durch die Erfahrungen mit den E-Learning-Inhalten aus den letzten Jahren boten der kreisinterne Lehrstab um KLW Marcus Rolbetzki zusätzlich zu drei Pflichtterminen, zwei weitere Übungstermine an, um auf Fragen und Wünsche der Teilnehmer noch besser eingehen zu können. Unterstützt von Regionalliga-Schiedsrichter Julius Martenstein und dem stellvertretenden KLW Stefan Möbus wurden die 17 Fußballregeln anhand der neu gestalteten Präsentation des DFB sowie mit praxisnahen Bild- und Videobeispielen vorgestellt. Insbesondere die „Regel 12“, „Der Strafstoß“ und „Abseits“ wurden an den ersten beiden Tagen intensiv diskutiert, um die Grundlagen für erfolgreiche Spielleitungen zu legen. Mit den sich bewährten Gruppenarbeiten zum Abschluss des Lehrgangs erhielten die Teilnehmer erste Infos zu administrativen Dingen, die ein Schiedsrichter neben der Leitung eines Spiels zu erledigen hat. Der Lehrstab um KLW Rolbetzki zeigte sich mit den Ergebnissen sehr zufrieden und wies auf die vielen Prüfungen im guten bis sehr guten Bereich hin.

Die Neulinge werden im Rahmen des kommenden Lehrabends Februar der gesamten Schiedsrichtervereinigung vorgestellt und kommen zuvor erstmals mit den Betreuern in Kontakt. Neu wird in diesem Jahr die Einführung des Tandem-Modells sein. Dabei werden die Neulinge ein Tandem-Spiel gemeinsam mit einem erfahrenen SR-Kollegen leiten, um so behutsam an das Amt des Schiedsrichters herangeführt zu werden. Über dieses Projekt werden wir in den nächsten Wochen noch ausführlicher berichten.

Ein besonderer Dank geht erneut an den FSV Schröck, in dessen Sportheim wir den Neulingslehrgang zum wiederholten Male problemlos durchführen konnten.

Folgende Teilnehmer haben den Schiedsrichter-Neulingslehrgang absolviert:

Mehmet Ayık (SV Emsdorf), Jonas Baalbaki (FSG Südkreis), Kevin Boseniuk (TSV Rauschenberg), Mio Essers (TSV Niederweimar), Florian Gems (TSV Caldern), Tim Gröning (JFV Stadtallendorf/Ostkreis), Christian Jüngst (SV Emsdorf), Samuel Kempkes (SF BG Marburg), Paul Kepper (VfB Wetter), Jan-Luca Komorowski (FSG Südkreis), Kilian Komorowski (JFV Weimar/Lahn), Tim Kreißl (JFV Stadtallendorf/Ostkreis), Thomas Löscher (VfL Weidenhausen), Carolin Lotz (SF BG Marburg), Sabine Mandler (SG Kinzenbach), David Polednik (SV Atzenhain), Tim Roka (VfB Marburg), Tanja Schütt (VfB Wetter), Alexander von Metnitz (VfL Dreihausen)

IMG_1351
KLW Marcus Rolbetzki und der erweiterte Lehrstab mit den Teilnehmern des diesjährigen Neulingslehrgangs

Verspätete Gratulationen im Dezember!

Wenn auch etwas verspätet, wünschen wir allen Schiedsrichtern, die im Dezember Geburtstag feiern konnten, herzlichen Glückwunsch und alles Gute:

Dirk Schellenberg (01.12.)
Christopher Behling (07.12.)
Fabian Bierau (09.12.)
Markus Bengelsdorff (10.12.)
Alfred Heldmann (11.12.)
Werner Schmidt (21.12.)
Lutz Greif (22.12.)
Jürgen Komorowski (23.12.)
Markus Ganz (27.12.)
Johannes Schlag (27.12.)
Tobias Kunz (30.12.)
Kevin Kassner (31.12.)

Herzlichen Glückwunsch und ein frohes, neues Jahr!

Hervorragender 2. Platz in Offenbach!

Am vergangenen Wochenende nahm die Marburger Schiedsrichter-Fußballmannschaft am 10. Bernd-Kiwak-Gedächtnisturnier der Schiedsrichtervereinigung Offenbach in Neu-Isenburg teil. Verbandsliga-Referee Fabian Bierau vertrat Tim Waldinger als Coach der Mannschaft und konnte sich in die guten Platzierungen der vergangenen Turniere anknüpfen.

Das Turnier startete in einer der beiden Vierer-Gruppen denkbar schlecht. Das erste Spiel gegen die Schiedsrichtervereinigung Wetzlar ging mit 0:2 verloren. Anschließend fanden sich die Mannen von Fabian Bierau und konnten das Spiel gegen die Mannschaft aus Gelnhausen souverän mit 3:0 gewinnen. Mit dem knappen 1:0-Sieg gegen Büdingen konnte der Halbfinaleinzug perfekt gemacht werden. Auch das Halbfinale gegen die gastgebende Mannschaft aus Offenbach konnte mit 3:0 für uns entschieden werden. Im abschließenden Finale unterlag man deutlich gegen die Schiedsrichtervereinigung aus Pirmasens mit 1:5. Nichtsdestotrotz stand am Ende der Vize-Titel, der der jungen Mannschaft hoch anzurechnen ist.

IMG_2022
Coach Fabian Bierau (hinten v.l.n.r.), Nils Pfeiffer, Pascal Rohpeter, Max Vielhaber, Louis Wendler (vorne v.l.n.r.), Luke Kremer, Carsten Badouin, Fabio Weber

Die Fußballmannschaft bestreitet Ende Januar das traditionelle Hallenturnier der Schiedsrichtervereinigung Wetzlar in Münchholzhausen und wird versuchen, die guten Leistungen zu bestätigen.

Weihnachtsgrüße 2017!

Der Kreisschiedsrichterausschuss Marburg wünscht auf diesem Weg ein gesegnetes Weihnachtsfest, besinnliche Feiertage im Kreise der Familie und bereits jetzt einen guten Start in ein hoffentlich gesundes, zufriedenstellendes und erfolgreiches neues Jahr.

Unseren Unparteiischen wünschen wir bei Ihren in 2018 anstehenden Spielleitungen viel Erfolg und ein glückliches Händchen.

Weihnachtsgrüße

KSO Markus Bengelsdorff im Interview mit der OP!

In der heutigen Ausgabe der Oberhessischen Presse steht KSO Markus Bengelsdorff in einem Interview OP-Redakteur Stefan Weisbrod Rede und Antwort zu aktuellen Themen, die die Schiedsrichterei betreffen.

Beispielsweise spricht er das erfolgreiche Patenmodell an und weist auf den kommenden Neulingslehrgang hin, für den weiterhin Anmeldungen angenommen werden. Darüber hinaus weist er auch auf die Problematik im Bereich der Ansetzungen hin. An kritischen Wochenenden schafft es auch der Kreis Marburg nicht mehr alle Spiele mit ausgebildeten Schiedsrichtern zu besetzen, sodass in der E-Jugend bzw. den B-Liga-Reserven auch Spiele ohne Schiedsrichter stattfinden müssen.

OP_Interview_Bengelsdorff
Oberhessische Presse vom 22. Dezember 2017, S. 19

Jahresabschluss 2017 mit Ehrungen!

Am gestrigen Dienstag fand der traditionelle Jahresabschluss der Marburger Schiedsrichter, in diesem Jahr erstmals im Sportheim des SV Bauerbach, statt. Bei guter Resonanz blickte KSO Markus Bengelsdorff auf das zu Ende gehende Kalenderjahr zurück und nannte einige Highlights der vergangenen zwölf Monate.

So veranstaltete die Marburger Schiedsrichtervereinigung im Januar den obligatorischen Neulingslehrgang und konnte 17 neue Schiedsrichter in seinen Reihen begrüßen. Zu Beginn des Jahres stieß mit Mayuko Fuji eine japanische Gastschülerin zu uns und leitete Spiele im Juniorenbereich. Mit Unterstützung des stellvertretenden KLW Stefan Möbus konnte sie wertvolle Erfahrungen sammeln und ihrem Hobby auch fernab ihrer japanischen Heimat nachgehen. Im März unternahm der Förderverein einen Ausflug in die Düsseldorfer Esprit-Arena. Trotz der mäßigen Zweitliga-Partie zwischen Fortuna Düsseldorf und dem TSV 1860 München, hatten die Mitfahrer in der naheliegenden Altstadt dennoch viel Spaß. Kurz vor Ende der Saison konnten mehrere Aufstiege gefeiert werden. Thomas Heckmann stieg in die Verbandsliga auf. Philipp Nassauer schaffte den Sprung in die Gruppenliga. Außerdem wurde Julius Martenstein als Assistent für die 2. Bundesliga nominiert. Tim Waldinger kommt als Assistent in den Junioren-Bundesligen zum Einsatz. Mit Timo Ide und Fabian Bierau wurde der Kreis der Spitzenschiedsrichter nochmals erweitert. Beide gehören seit dieser Saison aufgrund ihres Wohnortwechsels der Marburger Vereinigung an. Im Juni wurden im Rahmen des KFA-Ehrungsabends verdiente Schiedsrichter für ihre langjährige Treue geehrt. Darüber hinaus erreichte die SR-Fußballmannschaft einen hervorragenden zweiten Platz und blieb beim Regionalturnier in Ballersbach ungeschlagen.
Das mittlerweile obligatorische Trainingslager verschlug eine 16-köpfige Gruppe in der Sommer-Vorbereitung in das Seeblick-Hotel in Kirchheim, wo an drei Tagen sowohl die Lehrarbeit als auch der Spaß nicht zu kurz kam. Zur neuen Saison gab es einen Wechsel auf der Position des stellvertretenden KSO. Julius Martenstein löste Jonas Stehling aus beruflichen Gründen ab, der seitdem als Beisitzer aktiv ist. Außerdem ergänzt Malte Sattler den Ansetzungsbereich. Vor kurzem fand eine erneute Futsal-Schulung statt, wodurch wir für die kommende Hallenrunde im Futsal-Bereich gut aufgestellt sind.

Nach einem kurzen Grußwort des stellvertretenden Kreisfußballwarts, Jörg Wolf, der den in München weilenden KFW Peter Schmidt vertrat, nahmen KSO Markus Bengelsdorff und dessen Stellvertreter Julius Martenstein Ehrungen für vier Schiedsrichterkollegen vor.
Im Rahmen der DFB-Aktion „Danke, Schiri“ konnten wir in diesem Jahr zwei Schiedsrichterkameraden ehren, die sich über das normale Maß hinaus für die Marburger Schiedsrichtervereinigung engagieren. In der Kategorie „U50“ empfing der 19-jährige Moritz Hämel (TSV Michelbach) die Ehrung. In der Kategorie „Ü50“ hat sich der KSA für Alfred Blaschke (VfB Marburg) entschieden. Die Geehrten werden vom KSA für die weiterführenden Ehrungen auf Verbands- und Bundesebene gemeldet.
In zwei weiteren, vom KSA ausgewählten Kategorien konnten wir mit Jonas Schick (FSV Schröck) den „Newcomer“ des Jahres und mit Rolf Wagner (FV Cölbe) den Schiedsrichter mit den „Meisten geleiteten Spielen“ im Kalenderjahr 2017 ehren. Jonas Schick schloss erst im Januar den Neulingslehrgang ab, pfeift mittlerweile schon in der Kreisliga A und assistiert in der Verbandsliga. Rolf Wagner gilt ein besonderer Dank für seine zuverlässige Art und Weise und seine Bereitschaft, auch Spiele kurzfristig zu leiten. Alle Geehrten erhielten eine Urkunde und freuten sich über einen Gutschein von Intersport Begro.

Im Anschluss begann der gemütliche Teil und es konnten wieder unterhaltsame Gespräche in geselliger Runde geführt werden. Ganz herzlich bedanken, möchten wir uns beim SR-Förderverein für die Verpflegung. Ein weiterer Dank gilt dem Kreisfußballausschuss Marburg sowie dem gastgebenden SV Bauerbach für die Bereitstellung der Räumlichkeiten. Wir wünschen allen Schiedsrichtern schon jetzt eine besinnliche Vorweihnachtszeit im Kreise der Familie.

Markus Bengelsdorff und Julius Martenstein mit den Geehrten: Rolf Wagner (v.l.n.r.), Alfred Blaschke und Moritz Hämel (es fehlt: Jonas Schick)
Markus Bengelsdorff und Julius Martenstein mit den Geehrten: Rolf Wagner (v.l.n.r.), Alfred Blaschke und Moritz Hämel (es fehlt: Jonas Schick)

Geburtstagsglückwünsche!

Im November gratulieren wir der Schiedsrichterin und allen Schiedsrichtern zu ihrem Geburtstag:

Ralf Schneider (02.11.)
Alexander Schuhr (03.11.)
Rolf Usinger (03.11.)
Sebastian Klein (06.11.)
Heinz Gessner (09.11.)
Lukas Zelder (09.11.)
Eva Lehmler (10.11.)
Willi Nerger (13.11.)
Hans Rücker (17.11.)
Maik Varchmin (18.11.)
Mark Berinski (19.11.)
Matthias Czapla (20.11.)
Walter Stengel (21.11.)
Joachim Gies (23.11.)
Marcus Rolbetzki (26.11.)
Max Vielhaber (27.11.)
Margret Müller (29.11.)

Herzlichen Glückwunsch und Gut Pfiff für die anstehende Hallenrunde!