Archiv der Kategorie: Lehrabend

Lehrabend Oktober mit Arsen Karagülyan!

Am kommenden Dienstag, den 02. Oktober 2018, findet der Lehrabend Oktober ab 19:00 Uhr im Bürgerhaus in Bauerbach statt. Als Referent dürfen wir Arsen Karagülyan begrüßen. Der Regionalbeauftragte Lehrwesen der Region Wiesbaden referiert zum Thema „Die Taktik des Schiedsrichters“ halten.

Fleißige Helfer für den Aufbau werden ab 18:15 Uhr gerne gesehen.

Unentschuldigtes Fehlen kann satzungsgemäß bestraft werden – Abmeldungen/Entschuldigungen bitte bis zum 05. Oktober 2018 nur über die E-Mail Adresse des KSA (info@schiedsrichter-marburg.de).

September-Lehrabend: „Der Schiedsrichter im Spannungsfeld zwischen Spielern, Trainern und Funktionären“!

Am vergangenen Dienstag wagte sich der Kreisschiedsrichterausschuss Marburg an ein neues Format des Lehrabends. Organisiert von KSA-Mitglied Fabian Bierau konnten wir mit Julius Martenstein (FV Cölbe), Julian Gries (SV Bauerbach), Stefan Frels (SV Bauerbach), Miroslav Emejdi (ehem. VfL Biedenkopf), Deniz Solmaz (TSG Wieseck) und Andreas Schmitt (FSV Schröck) hochkarätige Gäste der heimischen Region zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Der Schiedsrichter im Spannungsfeld zwischen Spielern, Trainern und Funktionären“ begrüßen.

7520675184_IMG_1639

Moderator Rainer Maaß begann die Gesprächsrunde mit der Fragestellung, was sich die Beteiligten unter einer konsequenten Spielleitung vorstellen. Julian Gries, Mittelfeldspieler des Verbandsligisten SV Bauerbach, merkte an, dass er das Gefühl habe, dass man in den ersten zehn Minuten „treten kann, wie man will, da man sowieso keine gelbe geschweige denn rote Karte bekomme“. Dem entgegnete Regionalliga-Schiedsrichter Julius Martenstein, dass er das Spiel in der Regel erst einmal kurz halte und das ein oder andere Foulspiel mehr pfeife, um zu zeigen, wo die Grenzen sind. Deniz Solmaz, Leiter des Nachwuchsförderzentrums der TSG Wieseck und U17-Coach, ergänzte, dass er Spiele bevorzugt, in denen der Schiedsrichter das Spiel laufen lasse.

40796486_2281890511827978_1014233548875366400_n

Auch auf die Frage, ob sich Teams und Spieler speziell auf einzelne Schiedsrichter vorbereiten, gab es differenzierte Antworten. Miroslav Emejdi macht das nicht und richtete seinen Appell an die anwesenden Schiedsrichter, sich in den Spielen nicht so wichtig zu nehmen, sondern nur dann einzugreifen, wenn es nötig ist und das Spiel zu begleiten. Coach Stefan Frels gibt seine Erfahrungen mit Schiedsrichtern durchaus auch an seine Spieler weiter, um sie auf bestimmte Situationen vorzubereiten. Umgekehrt erhielt Julius Martenstein die Frage, ob er sich speziell auf die Teams und Trainer vorbereite. Grundsätzlich geht ein Schiedsrichter unvoreingenommen in eine Partie. Allerdings ermöglichen es die neuen Medien und die Digitalisierung, sich vorher über Mannschaften, Spieler sowie Trainer zu informieren und diese Informationen in die Vorbereitung auf ein Spiel mit einfließen lassen. Miroslav Emejdi betonte, dass insbesondere der Respekt gegenüber allen Beteiligten eines Fußballspiels niemals verloren gehen darf.

Abschließend waren sich die Beteiligten einig, dass der Umgang zwischen Schiedsrichtern, Spielern, Trainern und Funktionären nur im Dialog funktionieren kann. Anregungen sind Schulungen und Workshops, in denen miteinander kommuniziert wird und die die Lücke  bzw. Schwelle zwischen den Beteiligten überwinden soll.

Darüber hinaus wurden weitere Aspekte thematisiert, sodass die Veranstaltung insgesamt fast zwei Stunden dauerte. Anregungen aus dem Publikum waren, eine solche Veranstaltung auch einmal auf Ebene des unteren Seniorenbereichs bzw. des Juniorenbereichs durchzuführen, um auch diesen Beteiligten eine Bühne im Amateurfußball zu geben.

Lehrabend September als Gesprächsrunde über den heimischen Fußball!

Am kommenden Dienstag, den 04. September 2018, findet der Lehrabend September ab 19:00 Uhr im Bürgerhaus in Bauerbach statt. Der Lehrabend wird als öffentliche Darbietung erstmals in einer Art Podiumsdiskussion durchgeführt und soll verschiedene Themen des heimischen Fußballs aufgreifen. Dazu seid Ihr herzlich willkommen!

Die Bühne für die Protagonisten der heimischen Ligen: Unter dem Motto „Gemeinsames Miteinander auf den heimischen Sportplätzen“ wird sich eine Gesprächsrunde bestehend aus heimischen Schiedsrichtern, Trainern, Spielern und Vereinsvertretern über aktuelle und brisante Themen des Fußballs auszutauschen.

Hierbei wird es sich um eine offene Diskussion handeln, bei der auch das Publikum mit Fragen einbezogen wird. Der zeitliche Rahmen der Veranstaltung wird zwischen 60 und 90 Minuten liegen.

Fleißige Helfer für den Aufbau werden ab 18:15 Uhr gerne gesehen.

Unentschuldigtes Fehlen kann satzungsgemäß bestraft werden – Abmeldungen/Entschuldigungen bitte bis zum 07. September 2018 nur über die E-Mail Adresse des KSA (info@schiedsrichter-marburg.de).

Erster Lehrabend der neuen Saison!

Am kommenden Dienstag, den 03. Juli 2018, findet ab 19:00 Uhr der erste Lehrabend der neuen Saison 2018/2019 im Bürgerhaus in Bauerbach statt. KSO Markus Bengelsdorff stellt neben allgemeinen Hinweisen zum Ansetzungswesen sowie zum Pokalspielbetrieb auch die Spitzenschiedsrichter ab GL aufwärts vor, die den Kreis Marburg in der kommenden Saison in ganz Hessen vertreten werden. Außerdem werden die Regeländerungen zur neuen Saison von KLW Marcus Rolbetzki vorgestellt.

Wir möchten darauf hinweisen, dass am Dienstag auch die Schiedsrichterausweise für die neue Saison verlängert werden. Um einen geordneten Ablauf zu gewährleisten, bitten wir Euch Eure Schiedsrichterausweise zu Beginn des Lehrabends bei einem Mitglied des KSA abzugeben. Die Ausweise werden dann während des Lehrabends abgestempelt und Ihr könnt sie Euch am Ende wieder abholen.

Außerdem ist zu beachten, dass im Juli kein Jungschiedsrichter-Lehrabend stattfinden wird. Wir bitten die Jungschiedsrichter zum normalen Lehrabend zu erscheinen.

Fleißige Helfer für den Aufbau werden ab 18:15 Uhr gerne gesehen.

Unentschuldigtes Fehlen kann satzungsgemäß bestraft werden – Abmeldungen/Entschuldigungen bitte bis zum 06. Juli 2018 nur über die E-Mail Adresse des KSA (info@schiedsrichter-marburg.de).

Wiederholungstermin der Kreisleistungsprüfung 2018!

Am Sonntag, den 10. Juni 2018, bieten wir einen Wiederholungstermin der Kreisleistungsprüfung an. Ab 09:30 Uhr besteht die Möglichkeit die Kreisleistungsprüfung auf dem Sportgelände des FV Cölbe nachzuholen. Dieser Termin ist nur für diejenigen Schiedsrichter von Bedeutung, die den ersten Termin in Cölbe im April nicht wahrnehmen konnten.

Wir weisen darauf hin, dass der Wiederholungstermin der KLP die letzte Möglichkeit in dieser Saison darstellt, eine Lehrveranstaltung für die Erfüllung des Pflichtsolls zu besuchen.

Darüber hinaus bitten wir Euch zu beachten, dass die SR-Ausweise für die kommende Saison nur bei Teilnahme an der Kreisleistungsprüfung gestempelt werden. Auch aus diesem Grund legen wir Euch eine Teilnahme ans Herz. Wir möchten dabei betonen, dass wir dadurch alle Schiedsrichter bitten wollen, sich mindestens einmal pro Jahr mit  Regelfragen auseinander zu setzen. Außerdem ist das Ablegen einer jährlichen Leistungsprüfung durch den HFV satzungstechnisch vorgeschrieben.

Unentschuldigtes Fehlen kann satzungsgemäß bestraft werden – Abmeldungen/Entschuldigungen bitte bis zum 14. Juni 2018 ausschließlich über die E-Mail-Adresse des KSA (info@schiedsrichter-marburg.de).

 

Kreisleistungsprüfung 2018!

Bitte beachtet, dass am kommenden Dienstag kein Lehrabend stattfindet. Stattdessen treffen wir uns am Dienstag, den 10.04.2018, zur diesjährigen Kreisleistungsprüfung am Sportgelände des FV Cölbe statt. Wie in den letzten Jahren ist auch diesmal eine Aufteilung zur besseren Durchführung geplant:

Gruppe 1: Regeltest 18:00 Uhr, Lauftest 18:20 Uhr
Gruppe 2: Regeltest 18:30 Uhr, Lauftest 18:50 Uhr

Gruppe 3 (nur für SR ab KOL aufwärts und SR, die im Seniorenbereich beobachtet werden bzw. werden sollen): Regeltest 19:00 Uhr, HIT-Test 19:20 Uhr 

Für die restlichen SR besteht eine Wahlmöglichkeit, ob sie in Gruppe 1 oder Gruppe 2 die Kreisleistungsprüfung absolvieren möchten.

Die Kreisleistungsprüfung besteht, wie in den Jahren zuvor, aus einem Regeltest und einer körperlichen Leistungsüberprüfung. Es besteht Teilnahmepflicht für alle aktiven Schiedsrichter und Beobachter. Auch die Neulinge nehmen an der KLP teil.

Unentschuldigtes Fehlen kann satzungsgemäß bestraft werden. Entschuldigungen/Abmeldungen ausschließlich über die E-Mail-Adresse des KSA (info@schiedsrichter-marburg.de) bis zum 13.04.2018.

Der Wiederholungstermin wird voraussichtlich am Sonntag, den 10.06.2018, stattfinden.

Lehrabend März mit Kleingruppen!

Am kommenden Dienstag, den 06. März 2018, findet der Lehrabend März im Bürgerhaus in Bauerbach statt. Wie bereits während des vergangenen Lehrabends angekündigt, moderieren ab 19:00 Uhr mehrere Kollegen um KLW Marcus Rolbetzki in Kleingruppen zu verschiedenen Themen (Persönliche Strafen, Regelfragen, Info mit dem KSA, etc.). Dafür ist bitte Schreibmaterial (Kugelschreiber, Block) mitzubringen.

Darüber hinaus nochmals der Hinweis, dass die Pullover oder T-Shirts noch bis zum kommenden Dienstag bei Tim Waldinger nachbestellt werden können.

Fleißige Helfer für den Aufbau werden ab 18:15 Uhr gerne gesehen.

Unentschuldigtes Fehlen kann satzungsgemäß bestraft werden – Abmeldungen/Entschuldigungen bitte bis zum 09. März 2018 nur über die E-Mail Adresse des KSA (info@schiedsrichter-marburg.de).

Lehrabend Februar!

Am kommenden Dienstag, den 06. Februar 2018, findet mit dem Lehrabend Februar der erste Lehrabend des neuen Jahres im Bürgerhaus in Bauerbach statt. Ab 19:00 Uhr referiert KLW Marcus Rolbetzki zu den Themen “Tandem-SR” und „Abseits“. Außerdem werden die Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter vorgestellt, die den diesjährigen Neulingslehrgang erfolgreich abgeschlossen haben.

Fleißige Helfer für den Aufbau werden ab 18:15 Uhr gerne gesehen.

Unentschuldigtes Fehlen kann satzungsgemäß bestraft werden – Abmeldungen/Entschuldigungen bitte bis zum 09. Februar 2018 nur über die E-Mail Adresse des KSA (info@schiedsrichter-marburg.de).

Jahresabschluss 2017 mit Ehrungen!

Am gestrigen Dienstag fand der traditionelle Jahresabschluss der Marburger Schiedsrichter, in diesem Jahr erstmals im Sportheim des SV Bauerbach, statt. Bei guter Resonanz blickte KSO Markus Bengelsdorff auf das zu Ende gehende Kalenderjahr zurück und nannte einige Highlights der vergangenen zwölf Monate.

So veranstaltete die Marburger Schiedsrichtervereinigung im Januar den obligatorischen Neulingslehrgang und konnte 17 neue Schiedsrichter in seinen Reihen begrüßen. Zu Beginn des Jahres stieß mit Mayuko Fuji eine japanische Gastschülerin zu uns und leitete Spiele im Juniorenbereich. Mit Unterstützung des stellvertretenden KLW Stefan Möbus konnte sie wertvolle Erfahrungen sammeln und ihrem Hobby auch fernab ihrer japanischen Heimat nachgehen. Im März unternahm der Förderverein einen Ausflug in die Düsseldorfer Esprit-Arena. Trotz der mäßigen Zweitliga-Partie zwischen Fortuna Düsseldorf und dem TSV 1860 München, hatten die Mitfahrer in der naheliegenden Altstadt dennoch viel Spaß. Kurz vor Ende der Saison konnten mehrere Aufstiege gefeiert werden. Thomas Heckmann stieg in die Verbandsliga auf. Philipp Nassauer schaffte den Sprung in die Gruppenliga. Außerdem wurde Julius Martenstein als Assistent für die 2. Bundesliga nominiert. Tim Waldinger kommt als Assistent in den Junioren-Bundesligen zum Einsatz. Mit Timo Ide und Fabian Bierau wurde der Kreis der Spitzenschiedsrichter nochmals erweitert. Beide gehören seit dieser Saison aufgrund ihres Wohnortwechsels der Marburger Vereinigung an. Im Juni wurden im Rahmen des KFA-Ehrungsabends verdiente Schiedsrichter für ihre langjährige Treue geehrt. Darüber hinaus erreichte die SR-Fußballmannschaft einen hervorragenden zweiten Platz und blieb beim Regionalturnier in Ballersbach ungeschlagen.
Das mittlerweile obligatorische Trainingslager verschlug eine 16-köpfige Gruppe in der Sommer-Vorbereitung in das Seeblick-Hotel in Kirchheim, wo an drei Tagen sowohl die Lehrarbeit als auch der Spaß nicht zu kurz kam. Zur neuen Saison gab es einen Wechsel auf der Position des stellvertretenden KSO. Julius Martenstein löste Jonas Stehling aus beruflichen Gründen ab, der seitdem als Beisitzer aktiv ist. Außerdem ergänzt Malte Sattler den Ansetzungsbereich. Vor kurzem fand eine erneute Futsal-Schulung statt, wodurch wir für die kommende Hallenrunde im Futsal-Bereich gut aufgestellt sind.

Nach einem kurzen Grußwort des stellvertretenden Kreisfußballwarts, Jörg Wolf, der den in München weilenden KFW Peter Schmidt vertrat, nahmen KSO Markus Bengelsdorff und dessen Stellvertreter Julius Martenstein Ehrungen für vier Schiedsrichterkollegen vor.
Im Rahmen der DFB-Aktion „Danke, Schiri“ konnten wir in diesem Jahr zwei Schiedsrichterkameraden ehren, die sich über das normale Maß hinaus für die Marburger Schiedsrichtervereinigung engagieren. In der Kategorie „U50“ empfing der 19-jährige Moritz Hämel (TSV Michelbach) die Ehrung. In der Kategorie „Ü50“ hat sich der KSA für Alfred Blaschke (VfB Marburg) entschieden. Die Geehrten werden vom KSA für die weiterführenden Ehrungen auf Verbands- und Bundesebene gemeldet.
In zwei weiteren, vom KSA ausgewählten Kategorien konnten wir mit Jonas Schick (FSV Schröck) den „Newcomer“ des Jahres und mit Rolf Wagner (FV Cölbe) den Schiedsrichter mit den „Meisten geleiteten Spielen“ im Kalenderjahr 2017 ehren. Jonas Schick schloss erst im Januar den Neulingslehrgang ab, pfeift mittlerweile schon in der Kreisliga A und assistiert in der Verbandsliga. Rolf Wagner gilt ein besonderer Dank für seine zuverlässige Art und Weise und seine Bereitschaft, auch Spiele kurzfristig zu leiten. Alle Geehrten erhielten eine Urkunde und freuten sich über einen Gutschein von Intersport Begro.

Im Anschluss begann der gemütliche Teil und es konnten wieder unterhaltsame Gespräche in geselliger Runde geführt werden. Ganz herzlich bedanken, möchten wir uns beim SR-Förderverein für die Verpflegung. Ein weiterer Dank gilt dem Kreisfußballausschuss Marburg sowie dem gastgebenden SV Bauerbach für die Bereitstellung der Räumlichkeiten. Wir wünschen allen Schiedsrichtern schon jetzt eine besinnliche Vorweihnachtszeit im Kreise der Familie.

Markus Bengelsdorff und Julius Martenstein mit den Geehrten: Rolf Wagner (v.l.n.r.), Alfred Blaschke und Moritz Hämel (es fehlt: Jonas Schick)
Markus Bengelsdorff und Julius Martenstein mit den Geehrten: Rolf Wagner (v.l.n.r.), Alfred Blaschke und Moritz Hämel (es fehlt: Jonas Schick)

Jahresabschluss 2017!

Das Jahr 2017 neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Viele spannende und intensive Spiele sind von unseren Schiedsrichtern in dieser Hinrunde geleitet worden und es ist somit an der Zeit, das abgelaufene Spieljahr einmal Revue passieren zu lassen. Aus diesem Grund lädt der Kreisschiedsrichterausschuss Marburg in Zusammenarbeit mit dem Schiedsrichter-Förderverein Marburg e.V. zum diesjährigen Jahresabschluss ein.

Der Jahresabschluss findet am kommenden Dienstag, den 05. Dezember 2017, ab 19:00 Uhr im Sportheim des SV Bauerbach statt. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein. Außerdem wird es, wie im vergangenen Jahr, zu einigen Ehrungen von Schiedsrichtern kommen.

Darüber hinaus möchten wir darauf hinweisen, dass während der Jahresabschluss-Veranstaltung die vorerst letzte Möglichkeit der Anprobe der T-Shirts (S – XXL, 18€) und Pullover (S – 3XL, 28€) stattfinden wird. Wer ein T-Shirt oder einen Pullover bestellen möchte, trägt sich bitte in die ausliegende Bestellliste ein. Bei Fragen hierzu steht Tim Waldinger jederzeit zur Verfügung.

Entschuldigungen für den Jahresabschluss sind bis 08. Dezember 2017 ausschließlich über die E-Mail-Adresse des KSA (info@schiedsrichter-marburg.de) möglich.

Einladung_Jahresabschluss_2017