Tim Waldinger

Weiterer Aufsteiger in die Gruppenliga: Felix Winkelmann!

Foto: Jonathan Ortmann / jo-sportfotos

Mit Felix Winkelmann (VfL Dreihausen) steigt ein weiterer Marburger Schiedsrichter in die Gruppenliga auf. Der 26-jährige angehende Lehrer überzeugte die Beobachter in der Kreisoberliga sowie die beiden Regionalbeauftragten mit ausgezeichneten Leistungen und kommt somit in der neuen Saison in der nächsthöheren Spielklasse zum Einsatz.

Herzlichen Glückwunsch an Felix! Wir wünschen ihm für seine zukünftigen Spielleitungen viel Erfolg und ein glückliches Händchen.

Weiterer Aufsteiger in die Gruppenliga: Felix Winkelmann! Read More »

Jan-Luca Komorowski steigt in die Gruppenliga auf!

Foto: Stefan Tschersich

Jan-Luca Komorowski (FSG Südkreis) schafft den Sprung in die Region und wird in der kommenden Saison regelmäßig Gespanne in die hessischen Gruppenligen führen. Der 20-Jährige hat die Regionalbeauftragten mit seinen Spielleitungen überzeugt und konnte sich über den U21-Förderkader des Verbands für die nächsthöhere Spielklasse qualifizieren. Erste Erfahrungen im Gespann konnte er bereits bei zahlreichen Vorbereitungsturnieren und vor kurzem bei einem Relegationsspiel zur Kreisliga A sammeln. In der neuen Saison kommt er nun regelmäßig als Schiedsrichter in der Gruppenliga zum Einsatz.

Wir gratulieren Jan-Luca zu diesem Erfolg und wünschen ihm bei seinen zukünftigen Spielleitungen alles Gute!

Jan-Luca Komorowski steigt in die Gruppenliga auf! Read More »

Maximilian Lotz als Schiedsrichter-Assistent in der 3. Liga!

Foto: Claus G. Stoll

Mit Maximilian Lotz (SV Bauerbach) kommt in der nächsten Saison ein weiterer Marburger Schiedsrichter als Schiedsrichter-Assistent in der 3. Liga zum Einsatz. Maxi erhält darüber hinaus einen Platz im Perspektivteam des DFB und kann sein Können in der Regionalliga unter Beweis stellen. Bei entsprechenden Leistungen kann er sich für höhere Aufgaben als Schiedsrichter empfehlen. Als Schiedsrichter-Assistent und 4. Offizieller wird er bereits in der kommenden Saison an traditionsreiche Spielorte, wie Essen, München, Cottbus oder Aachen reisen dürfen.

Wir gratulieren Maxi zu diesem nächsten Schritt auf der Karriereleiter und wünschen ihm auf seinem weiteren Weg nur das Beste!

Maximilian Lotz als Schiedsrichter-Assistent in der 3. Liga! Read More »

Nachruf: Otto Seidemann verstorben!

In tiefer Trauer erreichte uns die Nachricht, dass unser Schiedsrichterkollege Otto Seidemann im Alter von 87 Jahren verstorben ist.

Otto Seidemann legte seine Schiedsrichterprüfung im Jahre 1964 ab und pfiff fortan auf den Sportplätzen des heimischen Kreises. Dort war er jederzeit gern gesehen und erfüllte die an ihn gestellten Aufgaben mit größter Sorgfalt. Auch nach seiner aktiven Karriere blieb Otto der Marburger Schiedsrichtervereinigung als passives Mitglied verbunden und besuchte die Lehrveranstaltungen, wenn es ihm möglich war. Noch im Januar diesen Jahres wurde Otto Seidemann für 60 Jahre Schiedsrichter geehrt.

In diesen schweren Stunden gilt unser Mitgefühl der Familie und den Angehörigen. Wir werden Otto stets in bester Erinnerung behalten.

Nachruf: Otto Seidemann verstorben! Read More »

Ole Vitt als Schiedsrichter für die neue DFB-U17-Nachwuchsliga nominiert!

Ole Vitt (FC Ederbergland) wurde vom VSA als einer von vier Schiedsrichtern für die neue U17-Nachwuchsliga des DFB nominiert. Damit kommt Ole nach einem Jahr als Schiedsrichter-Assistent nun selbst an der Pfeife zum Einsatz. Dabei strukturiert der DFB sein Nachwuchssystem im U19- und U17-Bereich um. Demnach gibt es nicht mehr jeweils drei Staffeln sondern mehrere regionale Spielklassen, die sich für eine Liga A und B in der zweiten Saisonhälfte qualifizieren. Die NLZ’s sind dabei grundsätzlich immer in dieser Nachwuchsliga gesetzt. Neben seinen Einsätzen in der U17-Nachwuchsliga kommt er selbstverständlich weiterhin als Schiedsrichter in der Herren-Verbandsliga zum Einsatz.

Wir gratulieren Ole zu diesem Erfolg und wünschen ihm spannende Spiele auf den Plätzen der Bundesrepublik. Sein Gespann komplettieren Benjamin Hanna (Gießen) und Felix Allendorf (Alsfeld), sodass auch die Assistenten erfreulicherweise aus der Region Gießen-Marburg kommen.

Ole Vitt als Schiedsrichter für die neue DFB-U17-Nachwuchsliga nominiert! Read More »

Aufstieg in die Verbandsliga für Carolin Lotz!

Carolin Lotz (SV Bauerbach) schafft den Sprung als Schiedsrichterin in die Verbandsliga. Die 21-jährige Studentin überzeugte in der laufenden Saison mit sehr guten Leistungen, setzte sich gegen die männliche Konkurrenz der Region Gießen-Marburg durch und wird somit in der kommenden Saison in der nächsthöheren Spielklasse der Herren zum Einsatz kommen. Damit wird unsere Spitzenschiedsrichterin als eine von zwei Frauen in Hessen als Spielleiterin in der Verbandsliga agieren.

Wir gratulieren Caro zu diesem Erfolg und wünschen ihr in ihrer neuen Spielklasse jederzeit ein glückliches Händchen bei ihren Entscheidungen!

Aufstieg in die Verbandsliga für Carolin Lotz! Read More »

Lehrabend März mit Christof Günsch!

Am kommenden Dienstag, den 05. März 2024, findet ab 19:00 Uhr der Lehrabend März im Bürgerhaus in Bauerbach statt. Als Referenten dürfen wir unseren hessischen Bundesliga-Assistenten Christof Günsch begrüßen, der in seinem Vortrag auf das Thema “Der moderne Schiedsrichter” eingehen wird. Zudem werden die Neulinge, die den kürzlich beendeten Neulingslehrgang erfolgreich bestanden haben, vorgestellt.

Fleißige Helfer für den Aufbau werden ab 18:15 Uhr gerne gesehen.

Unentschuldigtes Fehlen kann satzungsgemäß bestraft werden – Abmeldungen/Entschuldigungen bitte bis zum 10. März 2024 nur über die E-Mail Adresse des KSA (info@schiedsrichter-marburg.de).

Lehrabend März mit Christof Günsch! Read More »

Zahlreiche Ehrungen im Rahmen des Kreisschiedsrichtertags!

Im Rahmen des diesjährigen Kreisschiedsrichtertags hat der Kreisschiedsrichterausschuss Marburg die Möglichkeit genutzt, die Ehrungen für zahlreiche Jahre Treue zur Marburger Schiedsrichtervereinigung durchzuführen.

Gemeinsam mit Kreisfußballwartin Daniela Rühl und dem anwesenden VSA-Mitglied Timo Ide nahm KSO Markus Bengelsdorff die Ehrungen des Jahres 2024 vor. Zu erwähnen sind hier im Besonderen die drei außergewöhnlichen Ehrungen von Hans-Joachim Junk (FC Oberwalgern) für 50-jährige Schiedsrichtertätigkeit, Otto Seidemann (SV Beltershausen) für 60-jährige Schiedsrichtertätigkeit und Hans-Jakob Geissler (FSV Sterzhausen) für 65-jährige Schiedsrichtertätigkeit. Sowohl Otto Seidemann als auch Hans-Jakob Geissler konnten ihre Ehrung leider nicht entgegen nehmen. Dies konnte aber durch den stellvertretenden Kreislehrwart Stefan Möbus bereits nachgeholt werden.

Folgende Schiedsrichter wurden für ihr Schiedsrichter-Jubiläum im Jahr 2024 geehrt:

10 Jahre: Oleg Burakov (SV Beltershausen), Kevin Kassner (SG Rosphe), Philipp Nassauer (TSV Michelbach), Maik Varchmin (SF BG Marburg)

20 Jahre: Mustafa Altay (TSV Erksdorf), Patrick Fischer (VfL Neustadt), Michael Klein (FV Bürgern), Peter Nahrgang (TSV Eintracht Stadtallendorf)

25 Jahre: Manfred Geil (SG Lahnfels)

30 Jahre: Ernst Langer (SG Fronhausen)

40 Jahre: Erich Poludniok (FSG Südkreis)

50 Jahre: Hans-Joachim Junk (FC Oberwalgern)

60 Jahre: Otto Seidemann (SV Beltershausen)

65 Jahre: Hans-Jakob Geissler (FSV Sterzhausen)

Außerdem wurden die Kreissieger der DFB-Aktion “Danke, Schiri” geehrt. In den Kategorien U50, Ü50 und Frauen wurden Kilian Komorowski, Hartmut Martin und Lena Ziegler nominiert. Kilian, Hartmut und Lena werden im Frühjahr durch den HFV zur zentralen Ehrungsveranstaltung des Landesverbandes im Fußballmusem in Dortmund eingeladen.

Der Kreisschiedsrichterausschuss Marburg wünscht allen Schiedsrichterkolleginnen und -kollegen einen guten Start ins neue Jahr und weiterhin viel Erfolg bei den Spielleitungen in der Spielzeit 2023/2024!

Zahlreiche Ehrungen im Rahmen des Kreisschiedsrichtertags! Read More »

Laues Lüftchen in der Offensive verhindert bessere Platzierung!

Am vergangenen Samstag, den 20.01.24 machte sich erneut eine Delegation der Schiedsrichtervereinigung auf den Weg in die mittlerweile bestens bekannte Sporthalle im Wetzlarer Stadtteil Münchholzhausen, um auf Hallenboden und mit Filzball die eigenen fußballerischen Fähigkeiten vor großer Kulisse unter Beweis zu stellen. Angereist mit dem Anspruch die durchwachsenen Ergebnisse Anfang Januar in der Halle in Wieseck vergessen zu machen, gepaart mit dem Fakt, dass es sich beim ersten Spiel bereits um das „Mutter aller Schiedsrichterderbys“ gegen Biedenkopf handelte, zeigte man sich hochmotiviert.

Tatsächlich kam man gut in erste die Partie und der mitgereiste KSO Markus Bengelsdorff, der selbst noch einmal die weißen Hallenschuhe schnürte, konnte die ein oder andere Torchance für die Universitätsstadt notieren. Nach ungefähr der Hälfte an gespielter Zeit fand allerdings ein Bruch im Spiel statt und man musste nicht unverdient zwei Gegentore hinnehmen. Aufgrund einer tollen Einzelleistung von Lennard „Leo“ Goronzy konnten die Marburger noch einmal Morgenluft wittern und warfen alles nach vorne. Es sollte allerdings nicht gelingen ein weiteres Tor zu erzielen, sodass man sich nach einem weiteren Treffer kurz vor Schluss mit 1-3 geschlagen geben musste.

Vor dem zweiten Spiel, welches aufgrund der Gruppenkonstellation bereits unter dem Motto „bloß nicht verlieren“ angegangen werden musste und gegen Limburg absolviert werden sollte, trommelte Headcoach Malte Sattler seine Mannen noch einmal zusammen. Mit einem flammenden Appell von Sattler an die gesamte Mannschaft und einer taktischen Umstellung gelang es der Mannschaft sich defensiv deutlich zu steigern und hinten keinen Gegentreffer zuzulassen. Nur offensiv war man in diesem Spiel mit Fortuna nicht im Bunde. Zum einen lag das am starken Limburger Torhüter, der zahlreiche Chancen unserer Farben zunichte machte, zum anderen an einer unglücklichen (Einzel-)Entscheidung des ansonsten souveränen Schiedsrichters, dessen Pfiff unmittelbar vor Überschreiten der Torlinie ertönte und einen Vorteil zurückpfiff. Dadurch wurde zwar Henric „Der Agile“ Sawitzkis Tor und die bis dato verdiente Führung aberkannt, ärgerlicher war jedoch hier der Fakt, dass man sich – gerade als Schiedsrichterkollegen – so sehr über die Entscheidung echauffierte, dass im restlichen Spiel nicht mehr viel zusammen lief und man sich mit der Punkteteilung zufrieden geben musste.

Die Geschichte im anschließenden Spiel gegen die Kollegen aus dem Hochtaunuskreis wurde ähnlich geschrieben. Angetrieben von den beiden rotierenden Abwehrchefs Dominic „der Motivator“ Friebertshäuser und Louis „04“ Koch, ließ man hinten erneut kaum etwas zu, konnte allerdings erneut keinen Torschuss im Gehäuse des Gegners unterbringen. So trennte man sich wiederum 0-0 und musste auf Schützenhilfe insbesondere aus Biedenkopf hoffen, um im abschließenden Spiel gegen Siegen noch eine Chance aufs Halbfinale zu haben. Tatsächlich taten uns unsere Freunde aus Biedenkopf den Gefallen, sodass man hochmotiviert und mit dem Wissen, ein Sieg muss her, ins Spiel ging. Auch in diesem Spiel stand man hinten sicher und setzte vereinzelte Nadelstiche nach vorne. Als nach einem, mit viel Optimismus versehenen Pass von Nils „The Wall“ Kaletsch-Will, die Siegener wenige Meter vor dem Marburger Tor den Ball erobern konnten und leichtes Spiel hatten den Ball im selbigen unterzubringen, sah man sich wenige Minuten vor dem Ende einer Herkulesaufgabe gegenüber, schließlich musste man nun in circa fünf Minuten doppelt so viele Tore erzielen, wie im gesamten Turnierverlauf zuvor. Doch im Gegensatz zu so manch anderen Turnieren in den vergangenen Jahren war es der Marburger Mannschaft dieses Mal nicht vergönnt den so oft zitierten Bock noch umzustoßen. Vielmehr schied man am Ende mit mageren zwei Punkte und einem Torverhältnis von 1:4 in vier Spielen aus. Aufgrund dessen blieb am Ende noch genug Zeit das ein oder andere Kaltgetränk zu sich zu nehmen und den Mannschaften aus Offenbach und Siegen beim Duellieren im Finale zuzuschauen und sich einzuprägen wie man Tore erzielt. Das Finale konnte die Mannschaft aus dem östlichen Nordrhein-Westfalen dann wenige Sekunden vor Schluss für sich entscheiden, sodass auch die gesamte Marburger Mannschaft herzliche Glückwünsche ins Siegerland schickt.

Nun gilt es sich bis zum Sommer Gedanken zu machen wie man die Offensive beleben kann, damit bei den heimischen Regionsmeisterschaften eine verbesserte Truppe um den Sieg mitspielen kann.

Für die Marburger Mannschaft im Einsatz waren: Markus Bengelsdorff, Malte Sattler, Henric Sawitzki, Dominic Friebertshäuser, Kilian Komorowski, Louis Koch, Sören Rolfs, Adrian Weck, Lennard Goronzy und Nils-Kaletsch-Will.

von Sören Rolfs

Laues Lüftchen in der Offensive verhindert bessere Platzierung! Read More »

Einladung zum Kreisschiedsrichtertag 2024!

Am kommenden Freitag, den 19. Januar 2024, findet ab 19:00 Uhr der Kreisschiedsrichtertag 2024 im Bürgerhaus in Marburg-Bauerbach statt. Die vorläufige Tagesordnung ist dem Beitrag beigefügt.
 
Im Rahmen des Kreisschiedsrichtertages stehen die alle vier Jahre durchzuführenden Neuwahlen des Kreisschiedsrichterausschusses an. Wir würden uns freuen, möglichst viele von Euch in Bauerbach begrüßen zu dürfen.
Wie vor vier Jahren werden nur noch der Kreisschiedsrichterobmann, der Stellvertreter sowie der Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit von den anwesenden Schiedsrichtern am Kreisschiedsrichtertag gewählt. Der Kreislehrwart wird im Anschluss auf Vorschlag des neu gewählten KSA durch den VSA berufen.
 
Zudem wollen wir im Rahmen des Kreisschiedsrichtertages auch die Ehrungen verdienter Schiedsrichter für das Jahr 2024 durchführen. Um den Jubilaren eine entsprechende Bühne zu geben, freuen wir uns über Eure Teilnahme.

Einladung zum Kreisschiedsrichtertag 2024! Read More »