Ole Vitt

26 neue Schiedsrichter für den Kreis Marburg!

Die Teilnehmer des Neulingslehrgangs

Anfang Februar konnte KLW Marcus Rolbetzki die Anwärter zum Regeltest im Rahmen des diesjährigen Neulingslehrgangs begrüßen. 30 Teilnehmer stellten sich der theoretischen und körperlichen Prüfung zum Fußball-Schiedsrichter.

Bester Teilnehmer war Marcel Zimmer (Spvgg.1930 Rauischholzhausen), der eine Punktzahl von 60 Punkten erreichen konnte. Für den Kreis Marburg sind damit ab sofort 26 neue Schiedsrichter tätig. Neben der schriftlichen Leistungsüberprüfung absolvierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits im Laufe des Lehrgangs die körperliche Leistungsüberprüfung problemlos.

Durch die Erfahrungen mit den E-Learning-Inhalten aus den letzten Jahren boten der kreisinterne Lehrstab um KLW Marcus Rolbetzki zusätzlich zu drei Pflichtterminen, einen weiteren Übungstermin an, um auf Fragen und Wünsche der Teilnehmer noch besser eingehen zu können. Unterstützt vom stellvertretenden KLW Stefan Möbus wurden die 17 Fußballregeln anhand der neu gestalteten Präsentation des DFB sowie mit praxisnahen Bild- und Videobeispielen vorgestellt. Insbesondere die „Regel 12“, „Der Strafstoß“ und „Abseits“ wurden an den ersten beiden Tagen intensiv diskutiert, um die Grundlagen für erfolgreiche Spielleitungen zu legen. Zum Abschluss des Lehrgangs erhielten die Teilnehmer erste Infos zu administrativen Dingen, die ein Schiedsrichter neben der Leitung eines Spiels zu erledigen hat. Hierfür waren KSO Markus Bengelsdorff und der Ansetzer Fabian Bierau zuständig. Der Lehrstab um KLW Rolbetzki zeigte sich mit den Ergebnissen sehr zufrieden und wies auf die vielen Prüfungen im guten bis sehr guten Bereich hin. Insbesondere die Tatsache, dass in diesem Jahr ein großer Andrang zu dem Kurs war, freute KLW Marcus Rolbetzki sehr.

Die Neulinge werden im Rahmen des Lehrabends März der Vereinigung vorgestellt und werden bereits vorher von ihren Kadermanagern kontaktiert. Auch in diesem Jahr werden die Neulinge ihr erstes Spiel als sogenanntes Tandem-Spiel gemeinsam mit einem erfahrenen SR-Kollegen leiten, um behutsam an das Amt des Schiedsrichters herangeführt zu werden.

Ein besonderer Dank geht wiederum an den FSV Schröck, in dessen Sportheim und auf dessen Sportgelände wir den Neulingslehrgang mittlerweile traditionell durchführen konnten.

Die Teilnehmer des diesjährigen Neulingslehrgangs:

 Jeffrey Barthel (TSV Wohratal 1911), Mattis Block (FSV 1921 Schröck), Salim Cicek (FC Intertürk Neustadt), Jakob Eckel (Sportfr./Blau-Gelb Marburg), Michael Gawlitza (RSV 1924 Roßdorf), Sebastian Geiler (VFL 1909 Dreihausen), Jonte Gerken (FV 1919 Wehrda), Noel Hopf (FV 1919 Wehrda), Lars Hübl (FV 1919 Wehrda), Jakob Kaiser (TSV Michelbach), David Kandziora (RSV 1924 Rossdorf), Theodor Kissel (TSV Michelbach), Joudi Mahmoud (1. Frauen Sport Club Ela Malaka Marburg 1975 e.V.), Linus Meister (TSV Kirchhain), Konstantin Parshin (Sportfr./Blau-Gelb Marburg), Jersid Pellumaj (VFL 1911 Biedenkopf), Linus Pick (FV 1919 Wehrda), Leonie Rink (Spvgg.1930 Rauischholzhausen), Max Röhmig (FSV 1921 Schröck), Louis Schlund-Bork (FC Oberwalgern), Jannik Schmidt (FC Oberwalgern), Gianluca Schneider (RSV 1924 Roßdorf), Leni Katharina Sorg (JFV Ebsdorfergrund), Serkan Veysan (SV 1959 Grün-Weiss Emsdorf), Bölge Yaren (TSV Eintracht Stadtallendorf), Marcel Zimmer (Spvgg.1930 Rauischholzhausen)

26 neue Schiedsrichter für den Kreis Marburg! Read More »

OP-Artikel: Nachwuchs-Referee Maximilian Rolbetzki!

Oberhessische Presse vom 25. Januar 2024, S. 15

Oberhessische Presse vom 25. Januar 2024, S. 15

In der vergangenen Woche erschien in der Oberhessischen Presse ein Porträt über unseren 13-jährigen Nachwuchs-Referee Maximilian Rolbetzki (FSV Schröck), der bereits Spiele in der Kreisliga A leitet. OP-Redakteurin Leonie Rink sprach mit ihm über seine ersten Erfahrungen und seine Ziele. Ein sehr lesenswertes Interview!

OP-Artikel: Nachwuchs-Referee Maximilian Rolbetzki! Read More »

Kreisschiedsrichtertag 2024!

Am vergangenen Freitag, den 19.01.2024, fand der Kreisschiedsrichtertag 2024 im Kreis Marburg statt. Als Ehrengäste konnte der alte und neue KSO Markus Bengelsdorff Timo Ide vom VSA, den Regionalbeauftragten für Lehrwesen Steffen Rabe sowie Kreisfußballwartin Daniela Rühl begrüßen. Der Kreisschiedsrichterausschuss konnte größtenteils in seinem Amt bestätigt werden, wenn auch zwei freiwillige Änderungen erfolgten.

Nach einer kurzen Begrüßung durch KSO Bengelsdorff, dem Totengedenken und einigen Grußworten der Ehrengäste, ging es zu den Ehrungen über. Auch in diesem Jahr gab es wieder einige Jubilare. So durften wir unter anderem auf 50, 60 & 65 Jahre Schiedsrichtertätigkeit zurückblicken. Anschließend schaute Markus Bengelsdorff in seinem Rechenschaftsbericht auf die vergangene Wahlperiode zurück. Die Zahl der Marburger Schiedsrichter ist im Vergleich zu 2020 trotz Corona-Pandemie nur gering zurückgegangen. Zudem läuft aktuell ein Neulingslehrgang mit 30 Anmeldungen, was absolut zuversichtlich stimmen kann.

Im Ansetzungswesen wurden in den vergangenen vier Jahren über 10.500 Spiele von Marburger Schiedsrichtern geleitet. Nichtsdestotrotz geht die Tendenz bei nahezu konstanter Schiedsrichterzahl zu immer weniger besetzten Spielen. So können seit der Saison 2022/2023 die Spiele der E-Jugend nicht mehr besetzt werden. Hier setzt sich leider der Trend zu weniger Verfügbarkeit bzw. Bereitschaft Spiele zu übernehmen fort. Im Lehrwesen sind neben vier regulären Neulingslehrgängen auch ein Neulingslehrgang am Gymnasium Philippinum durchgeführt worden, wodurch insgesamt 66 neue Schiedsrichter ausgebildet werden konnten. Neben weiteren Schulungsangeboten, wie z.B. Futsal- & SRA-Schulungen oder dem Beobachtertreffen, unterstützt unser Kadermodell und dessen Maßnahmen die Lehrarbeit entscheidend.

Das kann man auch an den Veränderungen im Bereich unser Spitzenschiedsrichter erkennen. Die Schiedsrichtervereinigung Marburg hatte zum 01.01.2020 sieben Schiedsrichter in der Gruppenliga, fünf Schiedsrichter in der Verbandsliga und zwei Schiedsrichter in der Hessenliga. Zudem hatte man drei Schiedsrichter auf Regionalverbandsebene und einen Schiedsrichter-Assistenten auf DFB-Ebene. Dazu waren drei Beobachter (2x Gruppenliga, 1x Hessenliga) aktiv. Hier hat sich einiges getan. Mittlerweile stellen wir fünf Schiedsrichter in der Gruppenliga, vier Schiedsrichter in der Verbandsliga, vier Schiedsrichter in der Hessenliga sowie zwei Schiedsrichter in der Regionalliga Südwest. Hinzu kommen zwei Schiedsrichter auf Regionalverbandsebene, sowie zwei Schiedsrichter-Assistenten im DFB-Bereich. Auch sind weiterhin drei Beobachter im Einsatz (2x Verbandsliga, 1x Regionalliga).

In der Öffentlichkeitsarbeit präsentiert sich die Marburger Vereinigung im Bereich von Social-Media und Kommunikation weiterhin an der Spitze der hessischen Schiedsrichtervereinigungen in Sachen Außendarstellung. Ein weiterer Hompage-Relaunch im Jahr 2020 lässt die Seite noch übersichtlicher wirken. Auch die Social-Media-Seiten konnten ausgebaut und die Zusammenarbeit mit der heimischen Presse intensiviert werden.

Auch die Schiedsrichter-Fußballmannschaft hat wieder an vielen Turnieren teilgenommen. Die größten Erfolge waren ein beachtlicher 6. Platz bei den (in)offiziellen Deutschen-Schiedsrichter-Meisterschaften beim FC Bayern München und die zwei weiteren Regionalpokalsiege. Ein besonderer Dank gilt dem Schiedsrichter-Förderverein, der insbesondere bei den Anschaffungen neuer T-Shirts, Pullover und Trainingsanzüge finanziell unterstützt hat und auch unsere Lehrabende mit organisiert. Zudem erfolgte ein Zuschuss zur Fahrt der SR-Fußballmannschaft nach München.

Nach dem Rechenschaftsbericht wurde Steffen Rödiger einstimmig zum Wahlleiter ernannt, dankte zunächst dem bisherigen KSA aus den Reihen der Schiedsrichter und führt anschließend souverän durch die drei verbleibenden Wahlen des KSO, seines Stellvertreters sowie des Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit. Als KSO wurde Markus Bengelsdorff wiedergewählt. Auf der Position des Stellvertreters gab es eine Änderung. Julius Martenstein schied freiwillig aus, für ihn wurde Patrick Fischer einstimmig gewählt. Ebenso schied der langjährige BfÖ Tim Waldinger freiwillig aus, für ihn wurde Ole Vitt einstimmig gewählt. Tim Waldinger bleibt dem KSA aber nach wie vor als Beisitzer erhalten. Wir danken beiden für ihre geleisteten Dienste! Während der ersten konstituierenden Sitzung des neuen KSA wird neben den Beisitzern auch der Kreislehrwart ernannt und durch den VSA berufen. Kreislehrwart bleibt weiterhin Marcus Rolbetzki. Darüber hinaus ergänzen den KSA Fabian Bierau, Malte Sattler, Stefan Möbus, Nico Herrmann, Christopher Behling und die bereits erwähnten Tim Waldinger und Julius Martenstein als Beisitzer.

Da keine Anträge eingegangen waren und es auch unter dem Punkt „Verschiedenes“ keine Wortmeldungen gab, konnte Markus Bengelsdorff den Kreisschiedsrichtertag 2024 nach knapp über einer Stunde beenden.

Kreisschiedsrichtertag 2024! Read More »

Mäßiger Erfolg bei SR-Masters der TSG Wieseck!

Am Montag vergangener Woche waren wir zum ersten Schiedsrichter-Hallenmasters bei der der TSG Wieseck zu Gast. Voller Vorfreude reisten wir nach Wieseck, mit dem Wissen, dass eine Hammer-Gruppe auf uns wartet. Schließlich hatten wir die gewohnt starken Vereinigungen aus Südhessen, Hanau & Frankfurt, und die Schiedsrichter aus Koblenz in der Gruppe.

Das erste Spiel bestritten wir gegen Frankfurt und starteten gut. Früh schossen wir durch Marius „The Machine“ Michel die 1:0 Führung. Trotz der Führung und viel Ballbesitz konnten wir vorne keine weiteren Akzente mehr setzen. Die besseren Chancen hatten die Frankfurter, die konnten sie drei Mal verwerten. So verloren wir leider das erste Spiel mit 3:1. In Spiel zwei trafen wir auf den Favoriten aus Hanau, der seine starke Frühform mit einem deutlichen Sieg bestätigen konnte. Nichtsdestotrotz verkaufte man sich gut und daran wollten wir anknüpfen. Aufgrund der anderen Ergebnisse war bereits klar, dass wir als Vierter in die nächste Runde einziehen würden. Ohne Druck konnten wir aufspielen, stellten taktisch etwas um, was auch Phasenweise gut funktionierte. Nur leider war uns das Glück an diesem Tag einfach nicht hold und wir verloren das dritte Spiel knapp mit unglücklichen Gegentoren.

Im Viertelfinale wartete dann ein Kracher auf uns: Das Derby gegen die Schiris aus Gießen. Man kennt sich gut, schließlich ist man als Schiedsrichter schon oft gemeinsam zu Spielen rausgefahren und hat sich auf diversen Schiriturnieren enge Schlachten geliefert. Eng sollte es wieder werden, jedoch dieses Mal mit dem besseren Ende für die Gießener. Nach einem guten Beginn konnte Gießen mit einem Doppelschlag vorlegen. Spannend wurde es nochmal durch den Anschlusstreffer, bei dem blieb es aber leider und Gießen konnte kurz vor Schluss den Sack zumachen. Somit stand für uns das Aus im Viertelfinale. Nichtsdestotrotz bewiesen wir im Turnier immer wieder Moral und verkauften uns gut.

Ein Glückwunsch geht nach Hanau, die sich den Titel im Finale gegen Gießen sichern konnten.
Einen besonderen Dank gilt der TSG Wieseck für die Einladung und die sehr gute Organisation des Turniers!

Für die Marburger Mannschaft im Einsatz waren: Markus Bengelsdorff, Maik Varchmin, Henric Sawitzki, Marius Michel, Fabian Bierau, Dominic Friebertshäuser, Ole Vitt, Kilian Komorowski, Louis Koch, Mattis Frommhold, Johannes Kappeller, Johannes Fisseni, Tim Waldinger

Mäßiger Erfolg bei SR-Masters der TSG Wieseck! Read More »